Ingeborg Becker – Atemtherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie – Buchautorin Thema Asthma – Dozentin.
Praxis für Atem- und Körperpsychotherapie, Müllheim; seit 2001 Einzel- und Gruppentherapie im Raum Freiburg, Staufen, Müllheim, Basel.

Jedes Ding hat drei Seiten: eine Seite, die Du siehst,
eine Seite, die ich sehe, und eine Seite,
die wir beide nicht sehen ...

aus China

So einzigartig wie Sie selbst sind, so einzigartig gestaltet sich jede Einzelsitzung. Für diese Zeit stehen Sie mit Ihrem speziellen Anliegen, Ihren Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt des Geschehens. In Anerkennung Ihrer Einzigartigkeit und in Würdigung Ihres Weges wird das Behandlungskonzept passgenau auf Ihre individuelle Persönlichkeitsstruktur abgestimmt. Grundlage hierfür ist ein ausführliches Erstgespräch mit nachfolgender Befunderhebung (Anamnese) und Diagnostik. Info zur Diagnostik als pdf

In führender Begleitung gebe ich Impulse, die Sie als Angebote verstehen können. In meinem breit gefächerten Spektrum verschiedener Methoden finden Sie Angebote zur Begegnung über ein Gespräch mit Worten oder nonverbal über den Atem oder den Körperausdruck.

Die Bildabfolgen veranschaulichen eine „klassische“ Atembehandlung auf einer Behandlungsliege. Fein abgestimmt auf Ihre Persönlichkeitsstruktur und das situative Atemgeschehen werden über Dehnungen, Druckpunkte, Schütteln, Schwingen oder vibrierendes Federn Gewebe und Muskulaturen tonisiert und der Atem in seinem natürlichen Rhythmus angeregt, geweitet, zentriert oder dynamisiert.

Bei guter Tonisierung und optimaler Durchlässigkeit können Sie Ihre Atembewegung als empfindbare Strömungswelle wahrnehmen, welche über die eigentliche Atemmuskulatur hinaus den gesamten Körper von den Zehenspitzen bis zum Schädeldach erfasst und mit ihrer Vitalität und Lebendigkeit in jede einzelne Zelle hineinwirkt. So können Sie das rhythmische Pulsieren Ihrer Atemwelle als Quelle von Wohlbefinden, Körperbewusstsein und Lebensfreude erfahren.

Die therapeutische Berührung versteht sich dabei als Beziehungs- und Kontaktangebot und berücksichtigt prozessorientiert Ihre spezifische „Berührungsanwort“, die sich in Ihrer Atemqualität und Ihrem Muskeltonus unmittelbar ausdrückt. Im gemeinsamen Feld aus Präsenz, Resonanz und Wertschätzung wirkt die therapeutische Berührung als kommunikative Berührung, welche die Atembehandlung zum „Atemgespräch“ werden lässt.

Im behutsamen Wechselspiel aus verbaler Begleitung und nachspürender Stille gestaltet sich die äußere Bewegung zunehmend zu innerer Bewegtheit – wandelt sich die äußere Berührung zu innerer Berührtheit.

Honorar Einzelsitzungen:

Erstgespräch, ca. 90 Min.             70 €

Einzelsitzung, 60 Min.                   70 €

Einige Krankenkassen und private Zusatzversicherungen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) bzw. für eine bestimmte Anzahl psychotherapeutischer Sitzungen. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse.

Atem- und Körperpsychotherapie • zur Symptomreduktion bei Stress, Depression, Angst- und Panikattacken • als Burnout-Prophylaxe • zur Verbesserung von Schlafstörungen, Spannungs- und Erschöpfungszuständen • als Hilfe bei Atemnot, Asthma, COPD oder chronischer Bronchitis • bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, z.B. bei Skoliosen, chronischen Rückenbeschwerden, Morbus Bechterew, rheumatoider Arthritis • zur Linderung von Migräne, chronischen Schmerzen, Multiple Sklerose, Fibromyalgie • zur Unterstützung bei psychosomatischen Erkrankungen, z.B. bei funktionellen Störungen des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems • als Verarbeitungshilfe bei Trauma (PTBS) • zur Lösung von Konflikten und Beziehungsproblemen • als Prozessbegleitung bei Trauer, Lebens- und Sinnkrisen • für Menschen jeden Alters